Samstag, 14. Juni 2014

Stadt am Strom - Brake von oben

Heute zeige ich Euch einen kleinen Teil meiner Heimatstadt, Brake an der Unterweser, Seehafenstadt und Kreisstadt der Wesermarsch. Die Bilder sind entstanden beim diesjährigen Stadtfest von einem Riesenrad aus. Ich hoffe, Ihr seht es mir nach, ich bin nicht ganz schwindelfrei und habe darum nicht immer auf die richtige Belichtung geachtet.

Der Telegraph, Wahrzeichen der Stadt, wird just instandgesetzt. Erbaut 1846, zeitweise u.a. als Gefängnis genutzt, beherbergt er seit 1960 das Schiffahrtsmuseum. Gegenüber Harriersand, eine der längsten Flußinseln Europas und Sommerfrische vieler Braker und Bremer. Hier kommt gerade die "Guntsiet", das Fährschiff, sie pendelt zwischen der Braker Kaje und Harriersand.


Blick Richtung Brake Süd, mit den Stadtteilen Harrien und Hammelwarden. Am Horizont der Hammelwarder Wasserturm.

Die St. Marien-Kirche, Blick nach West
 
Stadtkirche, ebenfalls in westlicher Richtung

Telegraph mit den Hafenanlagen und Getreidesilos

Harriersand 



Zweite Runde: 


Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband, OOWV im Vordergrund,


Stadtkirche, so grün ist Brake von oben 

Harriersand 


Getreidesilos, Hafen 


Abschließend noch einmal ein Blick nach Süden, die Weser im Hintergrund, Hinrich-Schnitger-Straße auf dem Deich


1 Kommentar:

Jule Düsterland hat gesagt…

Also, ich find die Bilder klasse. Schön sieht es da aus, als ob man dort mal richtig zur Ruhe kommen kann:)

Und, das mit dem Schwindel versteh ich sehr gut. Ich mag sowas auch gar nicht.